UA-98263349-1
Der Gartenbaubetrieb in Ihrer Nähe!   Optimal – regional!
Telefon 05074 243

Das Unternehmen von 1947 bis heute

 

Historie

Gegründet wurde der heutige Gartenbaubetrieb Thieße von Otto Thieße sen. im Jahr 1947. Angefangen hat er mit dem Anbau von Gemüse und einer Kranzbinderei. Otto Thieße wagte damals mit 34 Jahren den Schritt in die Selbstständigkeit. Bei all seinem Tun wurde er immer unterstützt durch seine Ehefrau Johanne. Sohn Otto Thieße junior übernahm die Gärtnerei 1972.

Er baute Gewächshäuser und vergrößerte den Betrieb schrittweise. Angebaut wurden hauptsächlich die Klassiker Usambaraveilchen und Alpenveilchen. Mit dem Anbau und der Aufzucht dieser beiden Kulturen hat sich Otto Thieße einen Namen gemacht. Denn schon immer stand die Qualität der Produkte im Vordergrund. Später kamen weitere Zierpflanzen dazu.


Heute

Die Geschäfte führen inzwischen Susanne Thiesse und Schwester Sabine Fiene in dritter Generation als GbR, flankiert von ihren Eltern Heidi und Otto Thieße, die den Betrieb von 1972 bis 2000 geleitet haben. Nach der Gärtnerlehre hat Susanne Thieße an der Fachhochschule in Osnabrück Gartenbau studiert und ist heute Gartenbauingenieurin.

Erfahrungen gesammelt hat sie unter anderem in Kalifornien. Sabine Fiene, geb. Thieße, ist Quereinsteigerin. Der Spaß an der Vermarktung ihrer eigenen Produkte ließ sie den Schritt weg vom Architekturbüro in den elterlichen Betrieb tun. Der Besuch einer Wirtschaftsschule hilft ihr heute beim Management des Betriebes.

Vater Otto Thieße hat den Betrieb von den 70ern an zu dem gemacht, was er heute ist. Er arbeitet noch immer täglich im Betrieb mit. Seine Erfahrungen sind wichtig und gefragt bei vielen Entscheidungen. Und auch Mutter Heidi unterstützt den Betrieb wo sie nur kann. Häufig hilft sie beim Verpacken z.B. der Usambaraveilchen.


Das Unternehmen

Produziert wird auf einer modernen Gewächshausfläche von 19.000 qm. Davon sind 15.000 qm Glasfläche und 4.000 qm beheizbare Folientunnel. Ca. 1,2 Mio. blühende Zimmerpflanzen sowie Beet- und Balkonpflanzen werden dort jährlich produziert. Seit der Betriebsgründung durch Otto Thieße verfolgen die Betriebsleiter den Grundsatz: "Bei der Qualität gibt es keine Kompromisse". Hochwertige und gepflegte Pflanzen aus der eigenen Produktion in verlässlicher Gärtnerqualität – das ist der Anspruch, den Susanne Thieße und Sabine Fiene an sich haben. 

"Wir versuchen, die Familientradition mit Innovation und neuen Impulsen zu verbinden." Neben den Familienmitgliedern besteht das Thieße-Team heute aus fünf Angestellten und mehreren Saison-aushilfen. Fast alle Mitarbeiter wohnen im Ort. Das macht eine flexible und schnelle Reaktion auf Anfragen möglich. Dank modernster Technik produziert der Gartenbaubetrieb ressourcenschonend und umweltfreundlich, was den Betriebsinhabern sehr wichtig ist. Mit Klimacomputer und neuer EDV ist der Betrieb für die Zukunft gut aufgestellt.

 

Daten und Fakten

Technik/Fahrzeuge:  Topfautomaten, Rückautomaten, Klimaregelgung mit RAM-Computer, Mobiltische, Bewässerung: Ebbe/Flut- und Rinnsystem, 1 LKW, 1 Anhänger

 

Absatzwege: Landgard-Abholmärkte




Wo kaufen:

Villmann Baumschulen GmbH
Stanze Gartencenter, Hemmingen
Seuthes GmbH & Co. KG, Schneverdingen
Klipphahn Garten-Center, Wedemark
Gärtnerei Oestmann, Armsen
Blumen Lange, Hildesheim
Arkadia Gartencenter, Lehrte/Arpke
Blumengroßhandel Schleper, Delmenhorst
Glende Pflanzen-Paradies, Hemmingen
Gärtnerei Markgraf, Hannover
Baumschule Wassermann




Mitgliedschaften: Landesverband Gartenbau Niedersachsen